Black_and_White Default_Colors Increase_Fontsize Reset_Fontsize Decrease_Fontsize

Aktionswochen 2014

| Drucken | | PDF |

 

Programmheft TITEL    Vernissage TITEL    Fachtagungen Titel      BN Titel

Programmheft         Vernissage           Fachtagungen        Bunter Nachmittag


Auch dieses Jahr hat die Leitstelle Älterwerden gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern wieder ein vielfältiges und fachlich interessantes Programm zu den Aktionswochen Älterwerden 2014 auf die Beine gestellt. In der Zeit vom 16.06. bis zum 29.06.2014 können Sie sich unter dem Motto „Körper, Geist und Seele“ bei zahlreichen interessanten Veranstaltungen aus den verschiedensten Bereichen informieren und persönlich einbringen.

Zum Auftakt der Aktionswochen laden wir Sie ein, die Ausstellung „Die Kunst zu Altern“ zu besuchen, die im Rahmen einer Vernissage am 16.06.2014 die diesjährigen Aktionswochen Älterwerden eröffnet. Lebensfreude pur spricht aus den Bildern, die der Fotograf Hans Keller gemeinsam mit den Stiftsfrauen des Sankt-Katharinen- und Weißfrauenstifts für diese Ausstellung aufgenommen hat,

Namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis beleuchten am 17.06.2014 das Thema „Suizid im Alter“. Die Fachtagung wird für ein Thema sensibilisieren, von dem die Öffentlichkeit wenig Notiz nimmt und das leider noch immer tabuisiert wird. Oft wird übersehen, dass auch im Alter Prävention, Krisenhilfe, Therapie, Leidensminderung, Hilfe und Unterstützung möglich sind. Die Fachtagung wird Anreize bieten, Wege und Hilfemöglichkeiten zur Vorbeugung suizidaler Entwicklungen zu finden.

Männer in der Angehörigenpflege sind Thema der Fachtagung am 18.06.2014, die die Leitstelle Älterwerden gemeinsam mit dem Pflegestützpunkt Frankfurt im Rathaus für Senioren anbietet. Nach dem Vortrag des Experten für den Themenkreis Männer und Alter, Herrn Prof. Dr. Eckart Hammer, stehen dieser sowie Mitarbeiter der Leitstelle Älterwerden und des Pflegestützpunktes für Publikumsfragen zur Verfügung.

Um Versorgungsdefizite in der Alten- und Behindertenarbeit geht es bei der Fachtagung am 24.06.2014 in den Räumen der BHF-BANK-Stiftung. Das Augenmerk richtet sich unter anderem auf die Situation von älteren und alten unterstützungs- und pflegebedürftigen Menschen, die sich in einer stationären Krankenhausbehandlung befinden und den Wunsch haben, nach diesem Aufenthalt in ihren eigenen Haushalt zurückzukehren. Fachliche und sozialpolitische Herausforderungen werden hier ebenso diskutiert wie Zielperspektiven der Inklusion. Neben der Frage, welche Ideen und Vorbilder uns hierbei inspirieren können, wird auch die Idee einer interdisziplinären gerontopsychiatrischen Versorgungsstruktur in Frankfurt diskutiert werden.

Unsere Fachtagungen werden wieder mit hochkarätigen Fachleuten besetzt sein.

Auch Kunst, Kultur und Kreativität werden dieses Jahr wieder groß geschrieben. Etwas ganz Besonderes ist hier die Vernissage „Vom Hirngespinst zum Handgespinst - Erlesene Schriften, gestickt auf Leinen“, die am 25.06. ab 18:00 Uhr zeigt, wie Sticken und Kunst auf elegante Weise eine Symbiose eingehen können. Ein Höhepunkt der ganz anderen Art ist an diesem Tag ab 15:00 Uhr die Führung durch die Duftausstellung des Palmengartens. Folgen Sie Ihrer Nase zu Gerüchen der Natur und zu dem, was der Mensch riecht und produziert. Tauchen Sie ein in die Geheimnisse von Pflanzendüften, Parfüm, Duftgeschichte, menschlichem Riechvermögen und Duftgärten.

Ein weiteres Highlight der Aktionswochen Älterwerden ist der Bunte Nachmittag am 27.06. im und um das Rathaus für Senioren. Hier präsentiert sich dieses Jahr die ganze Vielfalt der Frankfurter Kulturen. Erleben Sie ein mitreißendes musikalisches Programm und lassen sie sich von den virtuosen Tanzaufführungen der verschiedenen Vereine und Tanzsportgruppen in fremde Länder und geheimnisvolle Welten entführen. Die traditionelle Talkrunde der Seniorendezernentin und das bunte Kulturprogramm versprechen einen spannenden und abwechslungsreichen Nachmittag. Natürlich halten wir an unseren Infotischen auch wieder wichtige und interessante Informationen für Sie bereit. Tauschen Sie sich mit den Akteuren aus Seniorenarbeit, Politik und Kultur aus und erfahren Sie neue Aspekte und Anregungen aus den verschiedensten Bereichen. Hier bietet sich auch die gute Gelegenheit, aktives Altern älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte noch besser kennenzulernen. Freuen Sie sich auf interessante Gespräche und einen inspirierenden Austausch!

Seit Bestehen der Aktionswochen Älterwerden bieten wir gezielt Veranstaltungen für Menschen mit unterschiedlicher Zuwanderungsgeschichte an. In diesem Jahr werden hier auch besonders sensible und wichtige Themen wie Krebs und Suizid im Alter angesprochen, aber auch ermutigende und im wahrsten Sinne des Wortes Frauen „stark machende“ Veranstaltungen angeboten, die sich, wie Beispielsweise das Taekwonmoodo Training für Frauen am 20.06., insbesondere auch an Frauen mit Migrationshintergrund richten.

Neu hinzugekommen sind für die Aktionswochen Älterwerden 2014 die Themenbereiche „Natur, Garten und Alter“ sowie „Ausflüge und Wanderungen“.

Nutzen Sie die breite Themenvielfalt der Aktionswochen Älterwerden und lassen Sie sich von den zahlreichen Angeboten inspirieren. Bringen Sie Körper, Geist und Seele in Ihr individuelles Gleichgewicht und erschließen Sie sich neue Erfahrungshorizonte!

Und genießen Sie last but not least den Abschluss der Aktionswochen Älterwerden 2014 mit der Tanzgruppe Slawia am 29.06. ganz unter dem Motto „Jung tanzt mit Alt und Alt tanzt mit Jung“.

Näheres zu den Angeboten und Veranstaltungen der Aktionswochen Älterwerden 2014 finden Sie in unserem Programmheft, das Anfang Mai überall dort, wo es auch die Senioren Zeitschrift gibt, erhältlich sein wird und natürlich auf www.aelterwerden-in-frankfurt.de.

Wir wünschen Ihnen spannende, wissenswerte und anregende Aktionswochen Älterwerden 2014!

Ihre

Leitstelle Älterwerden

| Drucken | | PDF |