Black_and_White Default_Colors Increase_Fontsize Reset_Fontsize Decrease_Fontsize

Informationen zur palliativen Begleitung

| Drucken | | PDF |

Sehr geehrte Interessierte,

im Angesicht einer Krankheit, die absehbar tödlich verläuft, ist es für Betroffene wie auch für die begleitenden Familien und Freunde häufig schwierig, den „richtigen Weg“ und die „richtige Hilfe“ zu finden. Vielmehr stellen sich existentielle Fragen:

  • „was ist, wenn keine medizinische Behandlung mehr die Erkrankung aufhalten kann?“
  • „was passiert, wenn Therapien zu belastend werden und die Aussicht auf Erfolg immer weiter schwindet?“

Wenn es so scheint, als sei nichts mehr zu machen, wenn auf Heilung ausgerichtete, also kurative Hilfen nicht mehr greifen, werden solche therapeutische und begleitende Maßnahmen immer wichtiger, die die Linderung von Beschwerden (Symptome) in den Mittelpunkt rücken. Der Begriff palliativ, der aus dem lateinischen Wortschatz stammt und soviel bedeutet wie Mantel (pallium) beschreibt diese Form der lindernden Unterstützung, die gerade dann nicht endet, wenn Schmerzen und Kummer am größten sind. Es geht darum, den kranken Menschen und sein soziales Umfeld in der Vielfältigkeit ihrer Sorgen, Nöte, aber auch in der Vielfältigkeit ihrer Wünsche und Ziele am Ende des Lebens zu begleiten. Wenn Symptome wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit/Erbrechen, Verstopfung und weitere Beschwerden zunehmen und die Lebensqualität beeinträchtigen, ist es gut, wenn auf eine ganzheitliche Symptomlinderung zurückgegriffen werden kann.

Das multiprofessionelle ambulante Palliativteam in Frankfurt am Main möchte Ihnen bei der Behandlung sowie der Kontrolle dieser quälenden Symptome helfen. Darüber hinaus ist es dem Team wichtig, gemeinsam mit Ihnen Antworten und Lösungen zu finden, wenn Sie zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung bleiben wollen. Das Team ist im Frühjahr 2010 aus der Initiative von niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie Pflegenden entstanden. Es besteht aus Ärzten und Palliative-Care-Pflegenden sowie Mitarbeitern weiterer Professionen, die in unterschiedlichen Fachrichtungen fundierte Qualifikationen besitzen, so zum Beispiel Fachkräfte der Sozialen Arbeit (Psychosozialer Dienst, PSD), Psychoonkologie und Seelsorge. Aus den praktischen Erfahrungen in den Bereichen der Palliativmedizin, der pflegerischen Palliativversorgung sowie der Klinischen Sozialarbeit hat das Team gelernt, wie es Sie als kranken Menschen, als Angehörigen und als Hausärzte nach menschlichem und medizinischem Ermessen bestmöglich unterstützen und anleiten, helfen und beistehen kann.

Das Palliativteam Frankfurt gemeinnützige GmbH steht im ganzen Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden für Sie aktiv zur Verfügung und zwar 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr!

Für weitere Fragen über das Palliativteam Frankfurt stehen Ihnen die Mitarbeiter der Leitstelle Älterwerden gerne jederzeit zur Verfügung. Sie können sich aber auch direkt beim Palliativteam Frankfurt für ein Beratungsgespräch telefonisch (Tel. 069-1302556100) oder per Email ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Ihre Leitstelle Älterwerden
Hansaallee 150
60320 Frankfurt am Main
Telefon: 069-212-41256
http://www.aelterwerden-in-frankfurt.de

| Drucken | | PDF |