Black_and_White Default_Colors Increase_Fontsize Reset_Fontsize Decrease_Fontsize

Wohnen im Alter

| Drucken | | PDF |

Wohnen im Alter – Wie soll ich zukünftig wohnen?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man im Alter wohnen und sich dabei sicher und wohl fühlen kann. Wir möchten Ihnen hier die verschiedenen Alternativen vorstellen, damit Sie für sich leichter eine geeignete Wohnform finden.

Anlass für solche Überlegungen ist meist die unerfreuliche Feststellung (oder Befürchtung), dass einige Dinge in der Wohnung im Alltag mit den Jahren zunehmend schwerer fallen: Dies können beispielsweise zu viele Treppenstufen sein, der zu hohe Rand der Badewanne / Dusche oder das Aufstehen aus dem Bett. Wie können Sie sich das Leben erleichtern, um noch möglichst lange selbständig und selbstbestimmt und zugleich sicher in einer eigenen Wohnung leben zu können. Müssen Sie dazu umziehen oder gibt es Möglichkeiten, Ihre jetzige Wohnung so anzupassen, dass Sie in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben können?

Als Hilfe bei der Suche nach einer zufriedenstellenden Antwort stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten die verschiedenen Wohnformen vor, um Ihnen einen ersten Überblick zu geben. Dabei gehen wir auf die Fragen ein, wie sie Ihnen den Alltag erleichtern, welche Unterstützung sie dort erhalten können, wo Sie weitere Informationen erhalten und welcher Weg zu einer solchen Wohnung führt.

NEU: Broschüre Wohnen im Alter - Wohnberatung


1. Anpassung der eigenen Wohnung

Wenn Sie am liebsten in Ihrer eigenen Wohnung bleiben möchten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese an veränderte Bedürfnisse anzupassen und Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Lesen Sie hier mehr über

Wohnungsanpassungen

2. Seniorenwohnungen

Wenn sich Ihre Wohnung nicht ausreichend anpassen lässt oder Sie aus anderen Gründen umziehen möchten, bieten sich die vielfältigen Seniorenwohnungen an, die es im gesamten Stadtgebiet gibt. Hier haben Sie eine eigene, barrierefreiere Wohnung (mit Mietvertrag), dazu gibt es zu Ihrer Unterstützung im Falle eines Hilfebedarfs in den meisten Anlagen das Betreute Wohnen. Mehr erfahren Sie unter

Seniorenwohnungen

3. Alternative Wohnformen

Zunehmend haben ältere Menschen den Wunsch, statt alleine lieber mit Gleichgesinnten gemeinsam zu leben und vielleicht auch zu wirtschaften. Zur Verwirklichung sind in Frankfurt aus eigener Initiative zahlreiche Projekte entstanden. Egal, ob Sie sich eine eigene Wohnung mit Anschluss an eine vertraute Gruppe wünschen oder lieber eine Wohngemeinschaft mit eigenem Zimmer und gemeinsamem Wohnzimmer und Küche wünschen, zeigen wir Ihnen den Weg dahin.

Alternative Wohnformen

4. Pflegeeinrichtungen

Für den Fall, dass das eigenständige Wohnen gar nicht mehr möglich ist und Sie keine pflegenden Angehörigen haben, zeigen wir Ihnen den Weg zu einer

Pflegeeinrichtung

Natürlich werden auch nach der Lektüre offene Fragen bleiben, daher bieten wir gerne an, Sie persönlich, individuell, neutral und kostenfrei zu beraten. Zögern Sie nicht, mit uns einen Termin für ein Gespräch zu vereinbaren.

Sie erreichen uns über unsere Hotline: 069 / 212 - 7 06 76

| Drucken | | PDF |